Über uns

Das Projekt FREIE Lasten wird gefördert vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestags(Förderkennzeichen 03KKW0150).“ Der Verein FREIE Räder e.V. wird unterstützt durch die Stadt Marburg und den AStA der Phillipps-Universität Marburg.

Geschichte, Ziele und Projekte des Vereins

Das Ziel des Vereins FREIE Räder e.V. ist die Erhöhung des Fahrradanteils auf den Strassen Marburgs.

Der Verein wurde aus einer nachbarschaftlichen Gruppe fahrradbegeisterter Menschen heraus gegründet. Einige aus dieser Gruppe haben sich vor mehreren Jahren zusammengetan und gemeinsam eine Garage zum Unterstellen ihrer Fahrräder gemietet. Diese Garage bot wiederum sichere Stellplätze für weitere hochwertige Räder, sodass der Fuhrpark mit der Zeit um hochwertige E-Bikes bis hin zu einem Lasten-E-Bike erweitert wurde. Die Nutzenden dieser Fahrrad-Garage verzichten mittlerweile fast vollständig auf Autofahrten. Mit dem Lastenrad werden selbst in unserer bergigen Stadt Umzüge, grosse Lebensmittel- und Baumarkttransporte sowie mittelgrosse Kindertransporte durchgeführt.

Der Verein FREIE Räder möchte dieses funktionierende Modell nun mit zwei Projekten auf einen grösseren Personenkreis ausweiten: Dem Lastenrad-Verleih FREIE Lasten und dem Garagenkollektiv FREIE Garagen. Für beide Projekte bekamen wir eine Förderzusage durch das Bundesumweltministerium bis September 2019. Danach sollen die Initiativen ehrenamtlich weitergeführt werden!

Über das Projekt freieLASTEN

Leihbare Lastenräder sind entscheidend sind für mehr Fahrradnutzung. In anderen deutschen Städten haben sich kostenfreie Lastenradverleihsysteme bereits sehr gut etabliert und vielen Menschen den Umstieg vom Auto aufs Rad ermöglicht (vgl. www.dein-lastenrad.de). Das möchten wir in Marburg ebenfalls erreichen! Die Erfahrungen in anderen Städten zeigen, dass die solidarische und selbstverwaltete Nutzung freier Lastenräder gut funktioniert.

Über das Projekt FREIE Garagen

Geeignete Stellplätze für hochwertige Räder sind in der engen Innenstadt Marburgs rar. Garagen sind meist teuer, eigentlich zu groß und in der Regel schon durch Autos belegt. Unserer Erfahrung nach können Garagen mit organisatorischem Geschick gemeinschaftlich angemietet und für Fahrräder genutzt werden.

Dafür sollen Garagen solidarisch gemietet und für Fahrräder umgerüstet werden, sodass Interessenten eigene E-Bikes oder andere hochwertige Fahrräder unterstellen können. Wir erwarten davon eine Steigerung der Fahrradnutzung, was zur Reduzierung der mit dem Auto zurückgelegten Kilometer und damit zur erheblichen Reduzierung von Emissionen führt: Unnötiger Lärm und Staub in der Innenstadt werden vermindert.

Das Projekt richtet sich an alle Menschen in Marburg, die eine brauchbare Alternative zum Auto suchen und ihre Mobilität emissionsarm gestalten möchten. Hierzu sollen in verschiedenen Wohngebieten Garagen angemietet werden. Mit der Bereitstellung geeigneter Stellplätze können eigene E-Bikes und andere hochwertige Räder angeschafft und untergestellt werden. Die Finanzierung der Garagenmieten soll solidarisch geschehen: Auf einer sog. Bieter*innen-Runde legen alle Nutzenden den Betrag selbst fest, den sie bereit und nach eigenem Ermessen in der Lage sind zu zahlen.

Mit folgende Gruppen kooperieren wir bereits

  • Der Verein Solidarische Landwirtschaft SoLaWi Marburg e.V. liefert seine regional erzeugten Lebensmittel mit einem LKW aus. Ein Großteil der Strecke durch die Innenstadt Marburgs zu den einzelnen Verteilpunkten hin kann nun bereits erfolgreich mit unseren Lastenrädern bewältigt werden.
  • Foodsharing Marburg möchte die Menge geretteter Lebensmittel in Marburg erhöhen dank der Möglichkeit, Lastenräder für die Abholungen nutzen zu können.
  • Die Selbsthilfe-Fahrradwerkstatt RADikate möchte an Schulen Workshops für Schüler zur Fahrradreparatur anbieten und ihrer Werkzeuge mit Hilfe eines FREIEs Lastenrad transportieren.
  • Für die Teilnutzung einer FREIEN Garage hat sich der ADFC angemeldet, um dort die Kodierung von Fahrrädern vornehmen zu können.

Projekte

freie LASTEN
freie Garagen